Reclaim the Streets an Silvester

Am Mittwoch, den 31. Januar 2014, haben sich ca. 100 Personen die Strassen für einen unangemeldeten nächtlichen Umzug genommen.

Wandbild am Endpunkt des Umzugs (Bild von wandschmuck2.wordpress.com)

Vom St. Johanns-Park ging es via Johanniterbrücke, Klybeckstrasse, Rebgasse zum Restaurant Hirscheneck. Trotz der eher geringen Teilnehmendenzahl wurden an ausgewählten Stellen Parolen und Schablonen gesprüht. Getroffen hat es unter anderem erneut die Büros von Herzog & de Meuron („Ihr verdient an Verdrängung… immer noch!„) und die Lady Bar („Die Zwischennutzung ist die entwaffnete Form der Besetzung!„). Uniformierte Polizei war weit und breit keine zu sehen, es gab entsprechend weder Kontrollen noch Festnahmen.

Falls ihr noch mehr Fotos vom Umzug oder den Aktionen habt, gerne uns (dmadeimdaig@riseup.net) zukommen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.