Wettsteinvilla: Ein Beispiel von Verdrängung und Aufwertung

thumb-L_52b3a08df1a943bdbe54967671a8477f_iList

Rund 3/4-Jahre nach der Besetzung der Wettsteinvilla in der Wettsteinallee ist ein Inserat für den Verkauf von 4 Wohnungen im bald renovierten und umgebauten Gebäude aufgetaucht. Was wir befürchtet haben, hat sich bestätigt: Die Wohnungen sind kaum bezahlbar:

2-Zimmer, 56,4 m2 Wohnfläche, 62 m2 totale Nutzfläche, Fr. 495’000.– + Baurechtszins Fr. 376.80 mtl.

Der Verkauf durch die Christoph Merian-Stiftung hat den Verlust von günstigem, kollektivem Wohnraum bewirkt. Stattdessen wurden aus der ehemaligen Gross-WG nun 4 kleine Wohnungen für den individualisierten Lebensstil gebaut.

Die wunderschöne Bausubstanz wird subtil, aber hochmodern renoviert. Es entstehen hochwertige, luxuriöse und repräsentative Wohnungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.